Kuckucksnest macht Kuckucksruf!

Im Rahmen des Projekts “Demokratie leben!” des “Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend” hat sich unser Evangelisches Familienzentrum Kuckucksnest um Fördergelder beworben und diese auch bewilligt bekommen.

„Vielfalt leben“
Das Thema haben wir über Monate gemeinsam mit den Kindern erarbeitet. In diesem Schaffen stand die Werkstatt der Schmetterlinge von Gioconda Belli im Mittelpunkt. Wie Rudolfo, ein Erfinder, ein Spinner, ein unbeirrbar Suchender, sind wir mit den Kindern und dem Team auf die Suche gegangen, Modelle der Vielfalt zu entwickeln und zum Ausdruck zu bringen. Heute, wie auch darüber hinaus, können Sie sich von dieser Arbeit berühren lassen um im eigenen Leben der Vielfältigkeit
Raum zu öffnen.
Wir setzen diesen Anspruch in vielfältiger Weise um.
• In der Gestaltung der Räume und Angebote.
• In der Vielfalt der pädagogischen Angebote
• Verlässliche Bildung und Betreuung
• Das vertraut werden mit der eigenen evangelischen Glaubenswelt und dem dazu gehörenden Feiern der Kirchfeste im Jahreskreis
• wie die respektvolle Beachtung religiöser Vielfalt
• Bewegungserziehung
• Ein kindgerechtes Außenspielgelände
• Musikangebote
• Bibliothekstage
• Vätertage
• Entspannungsangebote
• Acker-und Gartentage
• Projekt wie diese……

Kinder auf ihr späteres Leben vorzubereiten heißt, ihnen auch solche Wertvorstellungen zu vermitteln, die einen gelingenden Umgang in unserer multikulturellen Gesellschaft in Achtung
und Toleranz ermöglichen.
Dass Kinder dann am besten lernen, wenn sie emotional beteiligt und ein eigenes Interesse an dem Lernstoff haben, ist unumstritten. Das bedeutet, dass wir an ihren eigenen Lebensinhalten anknüpfen
und diese zum Thema machen müssen, bevor wir sie mit Neuem bekannt machen.
Das ist die tägliche Erlebniswelt im „Kuckucksnest“. Aufmerksam die Initiativen der Kinder abwarten,
wahrnehmen und in den sozialen Dialog gehen. Das bedeutet, die Gruppenbefähigung der Kinder zu lenken um Ihnen zukünftige Modelle demokratischer Wirkweisen anzubieten.
Für die Mitarbeitenden heißt das, zwischen Verantwortlichkeit, Fürsorgepflicht und den kindlichen
Initiativen die individuelle Bildung der Kinder zu gestalten.

Das ist „Vielfalt“, das ist „Teilhabe“, das ist Demokratie leben!